BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Essay: Einer flog über das Kuckucksnest

(Englischer Originaltitel: One flew over the cuckoo‘s nest*)

In dem Film „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Miloš Forman geht es um den Kleinkriminellen Randall McMurphy, der statt eines Gefängnisaufenthaltes den Aufenthalt in einer geschlossenen Anstalt wählt. Er spielt während dieser Zeit den Clown, der versucht, Leben und Spaß in den tristen Alltag zu bringen und ein Lächeln auf die Gesichter der zu Behandelnden zu zaubern.
Die tragische Geschichte ist eine scharfe Kritik an der Bevormundung der vermeintlich Benachteiligten und stellt die Frage, wer das Recht hat, über Leben und Tod zu entscheiden: McMurphy versucht, die Schwachen und Unterdrückten in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und sich gegen ein herzloses System aufzulehnen.
McMurphy weiß allerdings weder, dass sich einige Patienten freiwillig in der Anstalt befinden, noch, dass er nicht dieselbe Zeit, zu der er verurteilt wurde, absitzen muss, sondern dass ihn die Ärzte festhalten können, solange sie wollen.
Immer wieder versucht er sich durchzusetzen, bis schließlich eine Lobotomie an ihm vorgenommen wird, die es ihm unmöglich macht, selbst die einfachsten Bewegungen durchzuführen. Dadurch wird zum Ausdruck gebracht, was in der heutigen Gesellschaft nur allzu üblich ist: Probleme, mit denen man nicht zurecht kommt oder mit denen man sich nicht auseinandersetzen will, werden abgegeben, zu denen eines anderen gemacht oder vereinfacht. Man setzt sich nicht mit dem Menschen auseinander, bedenkt nicht seine Gefühle und gerät in ein empiristisches Verhalten, in welchem nur Ergebnisse zählen und nicht der Weg auf welchem sie erreicht werden.
Es kommt zu menschenunwürdiger Behandlung und den vermeintlich Kranken wird das Leben nicht lebenswert gemacht. Auch kommt es zu einer Neudefinierung von Krankheit, Menschen werden darin festgehalten und es wird ihnen das Gefühl gegeben, dass sie weniger wert sind und alleine nicht gesund werden können.
Die Behandlung, die im Film gezeigt wird, ist schließlich und endlich einfach nur menschenunwürdig und zeigt die Tendenz des Menschen, den einfachsten und angenehmsten Weg anstatt des richtigen zu gehen.

* Anm.: cuckoo bedeutet in der amerikanischen Umgangssprache verrückt

Alissa Strugger