BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Sparkling Science Projekt SCHNAU

7A

Das BG/BRG Lerchenfeldstraße nimmt 2008/2009 und 2009/2010 am Forschungsprojekt SCHNAU - Schüler/innen entwickeln naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen teil.
Dieses Projekt wird vom Wissenschaftsministerium im Rahmen von „Sparkling Science“ gefördert (siehe: http://www.sparklingscience.at/)

Die Betreuung und Koordination erfolgt durch ein Team des Fachdidaktikzentrums für Naturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Kärnten Viktor Frankl Hochschule.

Projektleitung: Mag. Sigrid Holub
Betreuer/innen: Mag. Judith Horn, Mag. Peter Holub und Dr. Helga Voglhuber.
Beteiligte Schulen: BG/BRG Lerchenfeld (7b-Klasse), BRG Viktring, BG/BRG Mössingerstraße.

Bei diesem Projekt geht es darum, dass Schüler/innen der Sekundarstufe II Aufgabenstellungen für Schüler/innen der Sekundarstufe I für den Unterricht in Biologie bzw. Chemie entwickeln. Untersucht wird dabei, ob bzw. inwieweit das Geschlecht und der Lernstil der Schüler/innen einen Einfluss auf die Art der Aufgabenstellung haben.

Der Ablauf des Projektes

Im ersten Jahr gibt es vier Phasen.
  • In der ersten Phase setzen sich die Jugendlichen mit dem eigenen Lernen auseinander. Damit sollen sie sich auf das Themen einstimmen.
  • In der zweiten Phase machen sie sich während des Regelunterrichtes und an Projekttagen zu den ausgewählten Themen fachlich kompetent. Die Themenbereiche sind Lehrplan bezogen. Der Unterschied zu „Nicht-Projektklassen“ liegt in der Form der Bearbeitung des Lehrstoffes. Durch diese Projektarbeit wird das selbständige Arbeiten der Schüler/innen in den Vordergrund gestellt.
  • In der dritten Phase wird das eigentliche Projektziel in Angriff genommen, die Entwicklung der Aufgabenstellungen
  • In der vierten Phase sollen die besten Ergebnisse in Unterstufenklassen der beteiligten Schulen erprobt werden.

Im zweiten Projektjahr nehmen nur noch besonders interessierte Schüler/innen aus den Projektklassen teil. Da die Arbeitszeit nur noch außerhalb der Unterrichtsstunden liegt, bekommen die Schüler/innen für ihren Einsatz ein „Autorengeld“. Die Schüler/innen werden nun gemeinsam mit Mitarbeiter/innen des Fachdidaktik-zentrums im Rahmen einer Schreibwerkstatt an der Publikation der Ergebnisse arbeiten. Selbstverständlich werden sie in der Publikation als Mitautoren angeführt.
Es ist geplant, die Ergebnisse dieser Studie im Rahmen von Seminaren an Lehrer/innen und Student/innen der Pädagogischen Hochschule weiterzugeben.
Das komplette Projekt-Konzept ist unter http://home.schule.at/lernen/Download/sparkling.pdf zu finden.

Für Beratung und Evaluation stehen folgende Kooperationspartner zur Verfügung:

Institut für Unterricht und Schulentwicklung (IUS), Universität Klagenfurt.
ius.uni-klu.ac.at
Austrian Educational Competence Centre (AECC) Biologie, Universität Wien.
aeccbio.univie.ac.at
Institut für Chemie, Karl-Franzens-Universität Graz.
https://ius.uni-klu.ac.at/projekte/ssp/
O. Univ.-Prof. i.R. Dr. Peter Posch
Dr. Helmut Zwander
Dr. Bernhard Schmölzer