BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Frankreich trifft Österreich

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
Institut Signatur

Am 29. April 2016 besuchte Jean–Philippe Cretin vom Institut Français Autriche im Rahmen der Aktion France Tour „Frankreich trifft Österreich“ das BG/BRG Lerchenfeld.
Der France-Tour-Lektor, am Steuer des von Renault zur Verfügung gestellten Kangoo, fährt durch ganz Österreich, um Schüler und Schülerinnen in ihren Schulen zu besuchen und ihnen ein dynamisches und aktuelles Bild Frankreichs zu vermitteln.

Die Hälfte der weltweit 10 Länder mit der höchsten Wachstumsrate sind frankophone Länder.
Bis zum Jahr 2060 soll weltweit die Zahl der Menschen, die Französisch sprechen und erlernen, auf über eine Milliarde ansteigen.

Grafik

Französisch ist die Sprache der Zukunft und daher ein wichtiges Atout in jedem Lebenslauf.
Die französische Sprache bleibt in Österreich mit 17% aller Schüler, die sich für das Erlernen dieser Sprache entscheiden, die zweithäufigste Kultursprache.
Schüler und Schülerinnen und deren Eltern haben oft das Gefühl, Französisch sei eine schwierige Sprache. Die Aufgabe und Zielsetzung von France Tour ist es, diese falsche Einschätzung mit kreativen und spielerischen Ateliers zu korrigieren.

Jean-Philippe besuchte im Rahmen der Aktion „France Tour“ an unserer Schule die Klassen 2A, 2B, 2C, 4AB und 6B. Die Schüler und Schülerinnen zeigten sich sehr interessiert und folgten den Ausführungen mit großem Interesse.
Am Ende der Präsentation des France Tour Lektors gab es für Schüler und Schülerinnen, die in einem Quiz über französische Landeskunde und Musik die besten Resultate erzielten, kleine Preise, die vom Institut Français zur Verfügung gestellt wurden.

Abschließend soll auch darauf verwiesen werden, dass Österreich im Rahmen des heurigen Eurovision Song Contests durch ZOË mit einem Lied in französischer Sprache „Loin d’ici“ vertreten wird und so die schönste Sprache der Welt medial ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit in Österreich gerückt wird.

Heinrich Braunecker
(Fachkoordinator für Französisch)