BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Kulturwoche der 6A / 7A / 7B in der Toskana

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16 Bild 17 Bild 18 Bild 19 Bild 20 Bild 21 Bild 22 Bild 23 Bild 24 Bild 25 Bild 26 Bild 27 Bild 28 Bild 29 Bild 30 Bild 31 Bild 32 Bild 33 Bild 34 Bild 35 Bild 36 Bild 37 Bild 38 Bild 39 Bild 40 Bild 41

Am 27. April zog es uns, die 6A, 7A und 7B, begleitet von Prof. Blatnik, Prof. Scheicher, Prof. Binder und Prof. Steyskall, in Richtung Süden, in die schöne Toskana. Trotz der langen Anreise und des schlechten Wetters zu Beginn unserer Reise ließen wir uns unsere gute Laune nicht nehmen. Mit jedem Meter, mit dem wir unserem Ziel näher kamen, konnten wir die typische, hügelige Landschaft der Toskana stärker erkennen. Nach einem ersten Sightseeing-Aufenthalt in der Stadt Lucca erreichten wir unser Quartier für diese Woche, das sehr schöne und fast direkt am Meer liegende Hotel Nautilus im Badeort Forte dei Marmi schließlich gegen Abend.
In den folgenden Tagen besuchten wir einige der schönsten Orte der Region, unter anderem natürlich Florenz, Siena und Pisa. Besonders in Erinnerung bleiben werden uns aber die beiden kleineren mittelalterlichen Orte Volterra und San Gimignano mit ihren typischen engen Gassen, in denen man den Geist vergangener Zeiten spüren konnte.
Neben vielen kulturellen Schwerpunkten, wie der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, dem Besuch eines Alabaster-Künstlers in seinem Atelier und einer Einkehr in einem Agriturismo mit typisch italienischen Spezialitäten, kamen auch Freizeitaktivitäten, wie ein Strandspaziergang im Mondlicht, Beachvolleyball oder Fußball am Meer, nicht zu kurz. An unserem letzten gemeinsamen Abend veranstalteten unsere Professorinnen einen Wettkampf zwischen den Klassen. Neben Wissensfragen mussten im Rahmen eines „Zehnkampfs“ auch sportliche Aufgaben erfüllt werden. Teil des Wettstreits waren z.B. ein Staffellauf am nahegelegenen Strand, ein Boccia-Turnier, Sandburg bauen unter Zeitdruck, ein Liegestütz-Wettbewerb, Denksport-Aufgaben oder das Erraten ausgefallener italienischer Speisen.
Trotz des leider nicht perfekten Wetters war die Reise ein voller Erfolg und bleibt uns als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung!

Wir bedanken uns bei Fr. Kalles und dem Elternverein für die finanzielle Unterstützung unserer Reise!

Carina Pölzl und Stefan Kastner, 7B