BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Gerechte/r unter den Völkern

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15

Am 25. März 2015 durften die Klassen 8B und 7A mit Mag. Prof. Gallob und Mag. Prof. Durchschlag an der Ausstellung „die GERECHTEN – Courage ist eine Frage der Entscheidung“ im Zuge des Geschichte- und Politikunterrichts teilnehmen.

Diese Ausstellung zeigt die unglaublich mutigen Taten der knapp 100 Österreicherinnen und Österreicher auf, die sich zu Zeiten des Nationalsozialismus gegen den Antisemitismus und für die Menschlichkeit entschieden haben. Die Helden, von denen die Rede ist, sind nach der Prüfung ihrer Rettungsaktionen mit dem israelischen Ehrentitel „Gerechte/r unter den Völkern" ausgezeichnet worden.
Die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums bekamen die gesammelten Geschichten der Menschen (wie Oskar Schindler und Julius Madritsch) zu sehen, die Jüdinnen und Juden in Fabriken beschäftigten und ihnen somit das Leben retteten.
Unter der Führung Hitlers mussten Schutzgebender und Schützling ständig mit der Angst leben, entdeckt zu werden und damit rechnen, mit voller Härte des Terrorregimes bestraft zu werden. Trotz alledem waren diese Menschen so mutig und beschützten ihre Mitmenschen.

Das Projekt erzählt von Tätern, Opfern und Überlebenden, von Menschen, die wie Amon Göth sich vollkommen Hitler verschrieben und wahllos Menschen töteten und von solchen, die äußerlich den Schein wahrten und still und heimlich anderen das Leben retteten und somit etwas bewirkten. Sie hatten die Möglichkeit, die Augen zu verschließen und den Genozid an den Jüdinnen und Juden stillschweigend hinzunehmen. Doch das taten sie nicht. Sie nahmen die Gelegenheit zu helfen wahr, auch wenn sie sich selbst und ihre Familien in Gefahr brachten.
Als Gerechte unter den Völkern sollen sie ewig in Erinnerung behalten werden und niemals in Vergessenheit geraten.

Elena Wutti, Tamara Zurabischvili