BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Ende und Aufbruch - Mai 45 - Wendepunkt der Kärntner Arbeiterinnenbewegung

Am 9. Juli 2015 hatte die 3A des BRG Lerchenfeld das Vergnügen, eine kompetente und brennend interessante Führung durch eine hervorragend kuratierte Ausstellung über die weißen Flecken in der Geschichte einer Institution zu bekommen. Es ging um die Jahre zwischen 1938 und 1945, in denen Österreich aufgehört hatte, ein eigenständiger Staat zu sein und Teil des Deutsches Reiches war. Auch die Nachkriegszeit mit all ihren Nöten rückte in den Fokus der Ausstellung.
Die Schüler wurden von den Historikern Frau Magistra Marion Koschier von der Uni und Herrn Magister Daniel Weidlitsch von der Arbeiterkammer durch die Ausstellung geführt. Der Vortrag der beiden Fachleute, die die Ausstellung vorbereitet und mit aufgebaut hatten, war für die Schüler derart interessant, dass sich auch der Klassenvorstand nur über die lange Aufmerksamkeit wundern konnte.
Anschließend wurde ein kleiner Imbiss gereicht und das Gehörte an einigen Achtsamkeitspunkten in der Stadt vertieft. Herr Magister Daniel Weidlitsch überreichte uns dann noch den Begleitband zur Ausstellung als Geschenk. Wir bedankten uns für die interessante Führung und die freundliche Aufnahme und versprachen, die Ausstellung weiter zu empfehlen.
Die Ausstellung ist noch bis Ende September zu sehen und wäre nicht nur für die 4. Klassen, die sich mit dem 20. Jahrhundert beschäftigen und die Klassen der Oberstufe interessant, sondern auch für alle interessierten Eltern.
Bis Ende September werden kostenlose Führungen und Workshops für jede Alters- und Zielgruppe angeboten. Dabei finden auch die temporären Installationen zur Schau, die sogenannten “ACHTSAMKEITSPUNKTE”, Berücksichtigung.

Anmeldungen: Telefon: 050 477-2307
E-Mail: h.pichler@akktn.at