BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16 Bild 17 Bild 18 Bild 19 Bild 20 Bild 21 Bild 22

Das gemeinsam laufende Projekt der 4D und 4E Klasse zur Persönlichkeits- und Kompetenz­entwicklung, initiiert durch die KVs Prof. Mag. Karin Haider und Prof. Mag. Irmgard Biedermann, erstreckt sich über die Schuljahre 2007/2008 und 2008/2009.
Aufbauend auf den Grundlagen des ersten Projektjahres (Schwerpunkt: Klasse als Team, Motivation...) werden im zweiten Projektjahr verstärkt Themen zur Sozial- und Persönlichkeits­kompetenz mit vielfältigen Methoden (Filmszenen, Rollenspiele, Gruppenarbeiten, Infotainment-Workshops, erlebnispädagogische Übungen...) erarbeitet. Aufgrund völlig neuer Klassen­situationen (sehr viele neue SchülerInnen im heurigen Schuljahr in beiden Klassen) wird zunächst zu Beginn des Schuljahres verstärktes Augenmerk auf Teambildung/Teamarbeit/Klassengemeinschaft gelegt. Ganz wesentliche Aspekte betreffen das Erlernen wert- und zielorientierter Handlungen, von Eigenverant­wortung und Lösungskompetenz. Weitere Schwerpunkte sind Berufswahl, Erfolg in der Schule und Erfolg im Beruf. Mit Herrn Mag. Christof Doboczky von der Initiative Eckstein und Herrn Otto Frühbauer von gnostos stehen uns sehr bekannte und beliebte Persönlichkeiten als Trainer zur Verfügung. Im Rahmen der sieben 2-3 stündigen Workshops und der 3-tägigen Abschlussveranstaltung in Heiligenblut werden die SchülerInnen dazu animiert, selbstständig und eigeninitiativ Problem­lösungen im Gruppenkontext, basierend auf demokratischer Basis, zu finden. Dabei wird großer Wert auf Eigenverantwortung und Lösungskompetenz der SchülerInnen gelegt. Der wertvolle soziale Umgang in den Klassen fördert die Leistungsbereitschaft und unterstützt somit auch KlassenlehrerInnen bei der Erreichung ihrer Fachziele.
Die Workshops finden hauptsächlich in der unterrichtsfreien Zeit am Nachmittag statt, auch ganztägig - wie bereits im Vorjahr - in den Alternativtagen.
Dank der großzügigen Unterstützung der Stiftung der Kärntner Sparkassen, die dieses zukunfts­weisende Projekt als besonders förderungswürdig erachten, fallen für Eltern nicht so hohe Kostenbeiträge an. Da wir als verantwortliche Klassenvorständinnen große positive Fortschritte, sowohl in der Persönlichkeitsentwicklung als auch im Sozialverhalten unserer SchülerInnen sehen, kann so ein Projekt als nachahmenswert empfohlen werden!

Die KVs der 4D und 4E
Prof. Mag. Karin Haider und Prof. Mag. Irmgard Biedermann