BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Exkursion Nationalpark Hohe Tauern - Geographie live

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Mit großer Vorfreude fuhren wir, die SchülerInnen der 8B, am 5. Oktober in Begleitung von Prof. H. Wolte und Frau Prof. G. Blattnik in das hoch gelegene Alpendorf Heiligenblut. Die Besichtigung des Hotels musste jedoch warten, da wir unverzüglich zum Glocknerhaus fuhren, wo uns schon einer der Wanderführer in Empfang nahm. Kurze Zeit später bestritten wir schon den „Gletscherweg Pasterze“.
Am Margaritzenspeicher durften wir unsere erste Rast einlegen und von dort aus ging es unverzüglich weiter zum Pasterzenweg , wo jeder von uns einen Stein für das „Steinmännchen“ in unserer Klasse mitnahm. Nach einigen weiteren geschafften Höhenmetern, erreichten wir den Sandersee.
Tonnen von Gletscherschliffmaterial, das „Schluff“ genannt wird, lagern sich hier im Sandersee, direkt unterhalb der Gletscherzunge ab. Einer der Höhepunkte jedoch war, als uns gezeigt wurde, dass man auf dem Schluff auch gehen kann, und sich nach langem auf-und ab hüpfen anfühlte wie Wackelpudding. Trotzdem hielt diese Erfahrung einen der Schüler nicht davon ab, seinen Schuh beinahe darin zu versenken.
Nach erfolgreicher Rettung des fast abhanden gekommenen Schuhs, führte uns der Weg direkt bis zum Pasterzengletscher, wo wir die faszinierenden aber auch sehr gefährlichen Gletscherspalten bestaunten. Mit letzter Kraft überwanden wir auch den ziemlich steilen Anstieg zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Schließlich und endlich erreichten wir nach ca. 5 Stunden unser Ziel. Erschöpft kamen wir, nachdem wir noch Heligenblut besichtigten, in unserem Hotel „Post“ in Döllach an. Am darauffolgenden Tag, nachdem wir uns aus dem Zustand der totalen Erschöpfung reanimiert hatten, besuchten wir gleich nach dem Frühstück die moderne Informationsstelle „Alte Schmelz“, welche schräg gegenüber dem Hotel liegt. Hier wurde uns auf spannende Weise etwas über die Geschichte des Alpinismus erzählt. Nach dem Vortrag machten wir uns zu einer gemütlichen Wanderung durch die Wälder des Mölltals auf und betrachteten das Kachelmoor und den Gössnitz-Wasserfall, der inmitten einer eindrucksvollen Felsschlucht herabstürzt.
Hinterher besuchten wir die Tauerngold- Ausstellung im Putzenhof, wo wir uns auch anschließendan einem leckeren Mittagessen erfreuten.
Zu guter Letzt möchten wir uns bei unseren Begleitpersonen, vor allem bei unserem Klassenvorstand, für diese gelungene letzte Exkursion unserer Schulzeit, herzlich bedanken. Fazit: Wir haben viel gesehen, Erholung war es keine! :)

Samantha Tscheppe 8B