BG/BRG Lerchenfeld
Schulbezeichnung
Impressum |  Kontakt |  Neues |  Sitemap

Fossiliengrabung im Kalksteinbruch Fuchsofen/Wietersdorf der Wietersdorfer&Peggauer
Zementwerke GmbH

  [0-41] [42-79]

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12 Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16 Bild 17 Bild 18 Bild 19 Bild 20 Bild 21 Bild 22 Bild 23 Bild 24 Bild 25 Bild 26 Bild 27 Bild 28 Bild 29 Bild 30 Bild 31 Bild 32 Bild 33 Bild 34 Bild 35 Bild 36 Bild 37 Bild 38 Bild 39 Bild 40 Bild 41 Bild 42

Am 2. Mai 2011 erlebten interessierte SchülerInnen des Wahlpflichtfaches Biologie, der Klassen 5S, 6C und 6B einen spannenden Nachmittag.
Die Abteilung Geologie&Paläontologie des Universalmuseums Joanneum in Graz veranstaltete mit Unterstützung des Naturwissenschaftlichen Vereins Kärnten Fossiliengrabungen im Kalksteinbruch Fuchsofen bei Wietersdorf. Unter fachkundiger Leitung des Vorstandes, Herrn Prof. Dr. Ingomar Fritz, konnten die SchülerInnen näheres Verständnis für geologische Vorgänge, unterschiedliche Gesteinstypen, und für die Paläontologie - der Wissenschaft vom Leben der Vorzeit - gewinnen. Ausgestattet mit Schutzbrillen, Fäusteln und Meißeln begaben sich die „Jungpaläontologen“ auf eine Zeitreise in die 40 - 60 Millionen Jahre alten Kalksedimente. Das gezielte Lenken der Aufmerksamkeit auf unterschiedliche Farben, Formen und Strukturen brachte wunderbare Fossilien ans Tageslicht. Die Funde - verschiedene Seeigelarten, Foraminiferen (Kammertierchen), Nummuliten („Münzsteine“), Muscheln, eine riesige Auster mit einer Größe von 15 cm und einer 2 cm dicken Schale, Schnecken, Korallen, versteinerte Grabgänge - konnten anschließend unter Anleitung des Fachpersonals gereinigt, präpariert und mikroskopiert werden. Die Fossilien erzählen uns eine Geschichte über die Veränderungen der Landschaft, über die damals herrschenden Lebensbedingungen, einem warmen Meer mit mehr als 20°C Wassertemperatur, über den Salzgehalt, über die bis zu 30 m reichende Wassertiefe im Schelfbereich.
Die begleitenden Lehrkräfte, Frau Prof. Irmgard Biedermann und Frau Prof. Barbara Gängl-Ehrenwerth , sowie die SchülerInnen bedanken sich sehr herzlich bei Herrn Prof. Dr. Ingomar Fritz und seinem Team für den interessant und abwechslungsreich gestalteten Nachmittag und die reiche Ausbeute. Ein großer Dank gebührt auch der Wietersdorfer&Peggauer GmbH für die Grabungsmöglichkeit, die flotten Schirmkappen und die gespendete Jause, ebenso Herrn Nindler für die sichere Busfahrt.

Irmgard Biedermann